• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Koordinierungstelle LAP Wuppertal

Die in der ersten Förderphase des Lokalen Aktionsplans entwickelten Projektlinien und entstandenen Strukturen der Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus sowie die Arbeit zur Förderung des interkulturellen, interreligiösen Zusammenlebens in Wuppertal sollen in der weiteren Förderphase nachhaltig stadtweit etabliert und weitere relevante Partner zur Mitarbeit gewonnen werden.
Aufgaben der Koordinierungsstelle sind hierbei u. a. die Weiterführung des Begleitausschusses als Steuerungsgremium zur Sicherung der Nachhaltigkeit und der Weiterentwicklung des Lokalen Aktionsplans, der Ausbau der Einbindung der entwickelten Strategien und Angebotsformen in kommunale Konzepte und Politik sowie nachhaltige Implementierung von Projektlinien in das Alltagsgeschäft beteiligter Partner.

Die Koordinierungsstelle nimmt die Aufgaben der  Beratung und Unterstützung beteiligter Partner, u.a. bei der Erschließung finanzieller Ressourcen sowie der Qualitätssicherung und –entwicklung wahr. Zudem werden regelmäßige Fachaustausche der beteiligten Partner und die Umsetzung bedarfsgerechter Mutiplikatorenschulungen sichergestellt. Maßnahmen zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Beteiligung, besonders von Stadtteilinitiativen, Bezirksjugendräten und MSO´s durch stadtweite und Stadtteilprojekte (besonders im Bereich Vohwinkel), Aktivitäten gegen rechtsextremistische Bestrebungen und Aktivitäten sowie Projekte zur Förderung des interkulturellen, interreligiösen Dialogs begleitet und ausgebaut.
Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle zählt zudem die Sicherstellung, Ausbau und fachliche Begleitungen von Gedenkstättenarbeit und –fahrten, die nachhaltige Implementierung der Angebote zu interkulturellem, interreligiösem Dialog u.a. durch stadtweite Weiterführung und Ausbau der Projektlinien „Living Library“ und „Zusammensetzen“.
Die Gewinnung neuer Partner und Sensibilisierung der Öffentlichkeit durch stadtweite,
öffentlichkeitswirksame Beteiligungsprojekte sowie Unterstützung, Beratung benachbarter Kommunen und neuer LAP-Kommunen in NRW bei der Entwicklung eines Landesprogramms gegen Rechtsextremismus in NRW zur Sicherung von Nachhaltigkeit und Herstellung von Ressourcen ist weiterer Aufgabenbereich der Koordinierungsstelle.

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns