• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Boys Time Only

Der Sozialdienst Kath. Frauen Wuppertal e.V. plant ein Projekt zum interkulturellen und interreligiösen Lernen und zur antirassistischen Bildungsarbeit, das sich ausschließlich an männliche Teilnehmer richtet.

 

In dem Projekt sollen den Jugendlichen Werte wie Toleranz und Demokratie in einem mehr und mehr von Fremdenfeindlichkeit innerhalb der verschiedenen Kulturen geprägten Lebensraum vermittelt werden. Soziale Integration sowie interkulturelles Lernen sollen durch verschiedene Angebote und professionelle Anleitung von Fachleuten erfahrbar gemacht werden. Verbunden mit der persönlichen Beteiligung der 10 - 15 Jungen aus dem Sozialraum Hilgershöhe der Stadtteile Wuppertal-Oberbarmen/Langerfeld sollen bereits manifestierte Vorurteile und die Bereitschaft zur Konfliktlösung durch Gewalt abgebaut werden. Ziel ist es, die männlichen Jugendlichen präventiv durch einen Sozialarbeiter in ihrer Entwicklung zu begleiten und für eine lebendige und demokratische Bürgergesellschaft zu aktivieren.

 

Der Verein arbeitet schon seit vielen Jahren im Sozialraum Hilgershöhe und bietet für gewöhnlich Projekte für Mädchen / junge Frauen an. Die Installation eines präventiv-pädagogischen Jungenprojektes, das der Bewusstseinsbildung dient und auf langfristige Wirkungseffekte ausgelegt ist, ist ergänzend zu der bereits vorhandenen Mädchenarbeit zwingend notwendig. Im Stadtbezirk beobachtet man eine zunehmende Bereitschaft zur Aggression sowie fremdenfeindliche Strömungen und frauenfeindliche Einstellungen und Verhaltensweisen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund. Diesen soll nun entgegengewirkt werden.

www.njuuz.de/beitrag15449.html

www.njuuz.de/beitragauthor/skfwuppertal/

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns