• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Gegenwind

In Kooperation mit dem Ronsdorfer Rockprojekt sollen 5 Bands ausgewählt werden,die über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten von jeweils einem Paten begleitet und dabei unterstüzt werden, zwei Musikstücke zum Oberthema "Vielfalt" zu entwickeln. Durch die Unterstützung der Paten - bei denen es sich um Musiker und zudem zum größten Teil auch Pädagogen handelt - bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit, professionell Texte und Musik zu erarbeiten. Auf diesem Weg setzen sie sich über einen langen Zeitraum kontinuierlich und intensiv mit den Themen Gewalt, Rassismus und Toleranz auseinander. Durch die Einbettung des Themas in die Musik sowie die semi-professionelle Begleitung durch die ausgewählten Paten erhoffen wir uns eine besondere Sensibilisierung der Jugendlichen und dadurch eine Multiplikation im Freundes- und Bekanntenkreis sowie in der Schule.
 Zudem soll die Präsentation der Ergebnisse durch Live-Auftritte der Bands/ Interpreten in Form eines gemeinsamen Konzerts in der börse am 09.12.2012 stattfinden, um eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit herzustellen.
 Eine besondere Motivation der Jugendlichen wird durch die Auszeichnung des besten/ kreativsten Beitrages am Konzerttag erreicht. Dazu werden namhafte Protagonisten aus der Wuppertaler Musikszene, der Kommunalpolitik u. a. die Beiträge bewerten. Der/ die Gewinner erhalten die Garantie für einen Auftritt beim Schülerrockfestival 2013 vor ca. 4.000 Wuppertaler Jugendlichen.

Dieses Projekt soll keine kurzfristige Wirkung haben, sondern auch nachhaltig ein Forum schaffen, innerhalb dessen sich die Jugendlichen mit anderen Kulturen, Rassismus und Gewalt auseinander setzen.  Von den erarbeiteten Songs wird eine gemeinsame CD incl. Booklet mit den Texten erstellt und verbreitet. Geplant ist eine jährliche Wiederholung mit weiteren Bands zur nachhaltigen Verankerung.
Die Einbindung der Musikscene ergänzt den LAP um eine weitere Zielgruppe und um ein jugendgerechtes Sprachrohr.

www.dieboerse-wtal.de

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns