• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Meistererzähler und Vorbild für Zivilcourage : Musikalische Lesungen zum Start der Werkausgabe Armin T. Wegners

Mit hochkarätigen KünstlerInnen - darunter als lesende Schauspieler die Wuppertaler "Publikumslieblinge" Ingeborg Wolff und Thomas Braus und die internationalen MusikerInnen Asli Dila Kaya und Trio Con Voce - werden mutige und hochwirksame Texte Armin T. Wegners wie sein "Brief an Hitler" oder seine welterfahrenen Auseinandersetzungen mit der Gewalt etwa in Anatolien ("Türkische Novellen") so unter die Haut gehend präsentiert  und im Anschluss mit den Zielgruppen diskutiert, wie das in herkömmlichen Vorträgen oder Unterrichten  kaum erreichbar ist.
Wie notwendige Kritik an inhumanen Verhältnissen ohne (Unter-)Töne des Hasses oder des Ressentiments  zum Ausdruck gebracht werden kann, wird an Texten und am persönlichen Verhalten dieses Autors besonders exemplarisch deutlich. Neben dem "Brief an Hitler" gibt vor allem den in Auszügen präsentierte ersten Band.

Nach dem öffentlichen Auftakt mit der musikalischen Lesung in der für engagierte Literatur bestens eingeführten Elberfelder Kirche in der City gehen die Künstler im Projektzeitraum mit diesem Programm in verschiedene Wuppertaler Schulen: Die Gesamtschule Else Lasker-Schüler und die Gymnasien an der Siegesstraße sowie an der Bayreuther Straße.

LehrerInnen und MultiplikatorInnen erhalten zur Vor- und Nachbereitung Hintergrundmaterialien zum Autor und seinen Themen. Auf Eintrittsgeld wird zu Gunsten der Zielgruppe verzichtet.

Anlass und Produkt vorab ist die im September 2012 startende Werkausgabe des in Elberfeld geborenen Schriftstellers Armin T. Wegner, welcher Menschenrechts- und Friedensaktivist war, Träger des Bundesverdienstkreuzes und  des von-der-Heydt-Preises . Als "Righteous Among Nations" / "Gerechter unter den Völkern" wird er bis heute in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Yashem (Jerusalem) als bleibendes Vorbild für Zivilcourage und Toleranz geehrt.
Seine meisterhaften, viel gelesenen Erzählungen, Gedichte, Romane und Reiseberichte fielen der NS-Bücherverbrennung zum Opfer, er selbst erlitt Folter,  KZ-Haft und lebenslanges Exil und wurde in Deutschland gewaltsam zu einem "Bestseller-Autor ohne Bücher" gemacht - bis heute.  Nun rehabilitiert diese "Jahrhundert-Edition" den Verdrängten endlich auch als Schriftsteller.  Sein zeitloses, vielfach frappierend modernes Werk und seine Botschaft der Weltoffenheit, Toleranz und Zivilcourage wird nun erstmals öffentlich zugänglich v.a. für junge Menschen.

 

    • Kontakt

      Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
      Bendahlerstraße 29
      42285 Wuppertal

      Tel.: 0202/563-2759
      Fax: 0202/563-8178

    • Folge uns