• Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

  • Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

    Demokratiekonferenz 2018

    Schön leben! - Unter diesem Motto treffen sich alle interessierten Wuppertalerinnen und Wuppertaler in diesem Jahr zur Demokratiekonferenz 2018. Vor dem Rathaus Barmen wollen wir am Nachmittag des 8. Septembers gemeinsam mit euch über die Themen Heimat, Freizeit und Beteiligung in Wuppertal sprechen. Hierbei sollen Projektideen konstruktiv diskutiert und Möglichkeiten zur Umsetzung erarbeitet werden, die unsere Stadt noch lebens- und liebenswerter machen.

    Was bedeutet Heimat für dich? Inwieweit kann unsere Stadt unser Zuhause sein?
    Wie verbringst du deine freie Zeit und welche Möglichkeiten fehlen noch in der Stadt?
    Wo möchtest du dich noch mehr einbringen, um deine Umgebung mitzugestalten?

    Lasst uns zusammenkommen, um über all diese Themen zu sprechen. Egal, ob in der Familie, auf der Arbeit, in der Schule oder in der Uni: indem du dich einmischst und mitredest, lebst du Demokratie und machst deine Stadt noch schöner.

    Wann? 8. September 2018, von 14 bis 18 Uhr
    Wo? Johannes-Rau-Platz, vor dem Rathaus Barmen
    Wer? Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler sind herzlich eingeladen

    DK18 FACEBOOK VERANSTALTUNG

    Ausschlussklausel

    Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

    16.06.2018

    Kein Naziaufmarsch der Holocaust-Leugner und Ausländerfeinde durch Wuppertal am 16. Juni 2018!
    Treffpunkt für den Gegenprotest
    12.30 Uhr auf der B7 / Ecke Berliner Platz
    Am 16. Juni 2018, pünktlich zum Ölbergfest, wollen die Wuppertaler Nazis um Kevin Koch mit Hilfe ihrer braunen Kameraden aus Dortmund über die B7 durch Wuppertal marschieren. Der Naziaufmarsch soll um 13.00 Uhr auf dem Berliner Platz starten und über die B7 zur Schwebebahnhaltestelle Kluse in Elberfeld gehen.
    Kommt nach Wuppertal! Mittags gegen Nazis protestieren und anschließend auf dem Ölbergfest feiern!
    Zur Vorbereitung unser Aktivitäten und um über die Naziszene in Wuppertal zu informieren, laden wir für den 13. Juni 2018 um 19:00 Uhr in der Färberei zu einer Informationsveranstaltung ein. Über die Naziszene in Wuppertal und NRW referiert ein Vertreter des »Antirassistischen Bildungsforums Rheinland« . Das "Wuppertaler Bündnis gegen Nazis" stellt das Aktionskonzept für die Gegenproteste vor.

      • Kontakt

        Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
        Bendahlerstraße 29
        42285 Wuppertal

        Tel.: 0202/563-2759
        Fax: 0202/563-8178

      • Folge uns