Nach oben

Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Die Wuppertaler Initiative engagiert sich mit eigenen Projekten sowie mit Kooperationspartner*innen im Handlungsfeld gegen Gewalt, Rassismus und Rechtsextremismus – für Zusammenleben in Vielfalt und Demokratieförderung.

Beiträge

Projektideen für Demokratie und Vielfalt gesucht

Bereits seit 2015 setzt die Stadt Wuppertal das Bundesprogramm „DEMOKRATIE LEBEN! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ um, seit 2017 gibt es zudem die Möglichkeit, über das Programm „NRWeltoffen“ Projekte zu fördern.

 

Beide Programme haben zum Ziel, die Vielfalt in unserer Stadt sichtbar zu machen, Menschenrechte und Solidarität zu stärken, Demokratie und Toleranz zu fördern und Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus etwas entgegen zu setzen. Dies ist auch und gerade in Zeiten der Corona Pandemie wichtiger denn je.

 

… mehr

What the hell is…Antifeminismus?! Begleiten Sie/ihr Kim auf den ersten Schritten zur Beantwortung dieser Frage

Antifeminismus ist nicht nur ein grundlegendes Ideologieelement extrem rechten Denkens. Ihm ist auch eine gefährliche Scharnierfunktion zu eigen, die Verbindungen von extrem rechten über konservative Kräfte bis hin zu einer sogenannten bürgerliche Mitte möglich macht. Die Ablehnung von feministischen Errungenschaften und allem, was den Begriff Gender im Namen trägt, ist ein verbindendes Element zwischen verschiedenen rechten Akteur:innen.

… mehr

Living Library - die Zentralbibliothek wird zur lebenden Bibliothek

Am Freitag, den 29. Oktober 2021 verwandelt sich die Zentralbibliothek in eine Living Library, eine Bibliothek der lebenden Bücher.  Für einen Nachmittag stellen sich mutige Menschen zur Verfügung, um ihre ganz persönliche Geschichte mit anderen Menschen zu teilen und ihre Erfahrungen rund um das Thema Vielfalt zum  Leben zu erwecken.  

… mehr

Demokratiekonferenz 2021 - am 09.Okt. in der City-Kirche Elberfeld

Elektronische Medien und soziale Netzwerke sind ein fester Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Neben wertschätzendem Austausch und Kontakt finden auf den verschiedenen Plattformen aber auch Hassrede und Herabwürdigung (sogenannte "Hate-Speech") statt – mit weitreichenden Folgen. Hate-Speech ist zum gesellschaftlichen Thema und zum Politikum geworden. Menschen werden – offen oder anonym – z. T. mit sprachlicher Gewalt angegriffen oder sogar mit dem Tode bedroht. Was davon ist (noch) von der Meinungsfreiheit gedeckt?

… mehr

Black Lives Matter 2

Die Filmreihe mit dokumentarischen und Kurzspielfilmen wurde von jungen BIPoC-Filmemachenden aus Wuppertal produziert. Themen der Filme sind Colorism, Interracial Liebesbeziehungen, Alltagsrassismus, Sexismus, Polizeigewalt, Straßennamen mit rassistischer Konnotation – alles aus junger BIPoC-Perspektive. Auch ein Black-Lives-Matter-Zombifilm ist in dem Filmprogramm und bringt einen genretypischen, unterhaltsamen Blick auf den politischen Konflikt.

… mehr