Nach oben

Antirassismus Workshop am 15. und 16.10.

In dem zweiteiligen Workshop werden aktuelle Ansätze und Perspektiven auf den Themenkomplex Rassismus vermittelt und diskutiert. Insbesondere werden BIPoC -Perspektiven Sichtbarkeit gegeben.

Ein*e Antirassist*in ist jemand, der*die Betroffenen-Perspektiven einbezieht und sein Denken, Handeln sowie seine Verstrickungen stets reflektiert.

 

Unter der Anleitung von Muyisa Nkozi Muhindo und Joshua C. Ikpegbu (KiTma e.V.)  kannst du sprachliche Unsicherheit abbauen bzw. deinen diskriminierungssensiblen Umgang mit Menschen, die von Rassismus betroffenen sind, stärken.

 

Darüber hinaus findet ein Austausch zwischen den Teilnehmenden statt, der bspw. in Konzeptskizzen oder Handlungsoptionen münden kann.

 

Wir werden uns gemeinsam mit den folgenden Aspekten beschäftigen:

 

  • Was ist Rassismus – Theorien und BIPoC (Black, Indigenous and People of Color) Perspektiven zu Rassismus
  • Rassismus heute – Facetten und Dynamik
  • Rassistische Denkmuster und internalisierte Machtverhältnisse identifizieren und überwinden
  • Antirassismus – Wie Rassismus aktiv entgegenwirken

 

Wann: 15. und 16.10.2022 jeweils von 10-15 Uhr

 

1. Tag: Grundlagenwissen und Austausch

2. Tag: Vertiefende Aktivitäten und Strategieentwicklung

 

Wo: im Fanprojekt Wuppertal // Wiesenstr. 118 // 42105 Wuppertal

 

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

Anmeldung bis zum 08.10. bitte mit vollständigem Namen an post@dont-want-spam.rls-nrw.de

 

Eine Veranstaltung des Netzwerkes Community & Solidarity in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Seit 2020 setzt sich das *Netzwerk* mit seinen Veranstaltungen kreativ und empowernd gegen Rassismus und Diskriminierung ein.

*ADDE e.V., Decolonize Wuppertal, Initiative N-Wort stoppen, Kitma e.V., Power of Color, Utopiastadt, Wuppertaler Initiative für Demoktratie und Toleranz*

 

Gefördert durch NRWeltoffen

Exklusiv