Nach oben

3. Afrika-Filmtage in Wuppertal

Die Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz veranstaltet in diesem Jahr die 3. Afrika-Filmtage im REX-Kino in Wuppertal-Elberfeld. Diese Tage werden in Kooperation mit FilmInitiativ Köln und dem dortigen 16. Afrika Film Festival mit dem Schwerpunkt „Innerafrikanische Migration“ veranstaltet.

19 Dokumentar-, Kurz- und Spielfilme aus 17 verschiedenen Ländern

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung findet am 14.09.2018 um 18 Uhr im REX-Kino statt. Hierzu wird Bürgermeisterin Schulz einführende Worte sagen und Rutendo Machiridza sorgt für die musikalische Einstimmung. Das diesjährige Programm beinhaltet Dokumentar-, Kurz- und Spielfilme aus 19 verschiedenen Ländern. Darunter sind Beiträge aus dem Senegal, Südafrika, Algerien, Burkina Faso, Tansania, Nigeria, Burundi, Kamerun, Mauritius und Marokko. Neun RegisseurInnen der Filme und AktivistInnen aus Afrika haben ihr Kommen zugesagt (zwei konnten wegen Visa-Problemen nicht kommen). Die diesjährigen Filmtage sollen einen Beitrag zur Aufklärung und Sensibilisierung zum Thema „Migration in Afrika“ leisten.

Zusätzlich bieten wir in diesem Jahr dem Carl-Fuhlrott-Gymnasium aus Wuppertal-Cronenberg zwei Vormittags-Vorstellungen an und am 15.09.2018 wird eine Ausstellung von gemalten Filmplakaten aus Ghana um 17:30 Uhr im REX-Kino eröffnet.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: Broschüre.pdf

Materialien

Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen

Materialien für die pädagogische Arbeit mit Kindern von 9 bis 12 Jahren

Download PDF

Jenseits des Bermuda-Dreiecks

Verschwörungstheorien als Thema der politischen Jugendbildung

Download PDF

Kontakt

Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.

Nina Bramkamp

Bendahler Str. 29

42285 Wuppertal

Tel: 0202/254 3005

Mobil: 0160/92358251
info(at)wuppertaler-initiative.de